Kultur

Heidelberger Frühling: Morgenstern-Trio begeistert

Zwischen nervöser Hast und weihevoller Lyrik

Archivartikel

Eckhard Britsch

Mögen sich die Kenner und Liebhaber darüber streiten, ob denn die Gattung Streichquartett oder das Klaviertrio die Krone der Schöpfung namens Kammermusik darstelle, beim Forum Junger Künstler in der Alten Aula Heidelberg schien die Antwort eindeutig: Klavierquartett. Denn das Morgenstern-Trio, hochbegabt und schon recht etabliert im Konzertbetrieb, erreichte "erst" bei

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1872 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00