Ladenburg

Ladenburg/Seckenheim Kontrollen vor Kindergärten

55 Personen nicht angeschnallt

Archivartikel

Bei Kontrollen im Umfeld von Kindergärten in Ladenburg und Seckenheim hat die Polizei zahlreiche Verstöße gegen die Anschnallpflicht registriert.

Wie das Mannheimer Präsidium mitteilte, hatte das Revier Ladenburg mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei am Dienstag zwischen 6.30 Uhr und 14.30 Uhr gezielt die An- und Abfahrt von Eltern an den Kindergärten überwacht. In der Mittagszeit richteten die Beamten zwei Kontrollstellen in der Benzstraße in Ladenburg und der Schwabenstraße in Seckenheim ein.

Insgesamt wurden bei der Aktion 84 Fahrzeuge und 89 Personen kontrolliert. Ergebnis: 55 Personen waren während der Fahrt nicht angeschnallt, darunter auch mehrere Kinder. 22 Fahrzeugführer bedienten während der Fahrt ihr Mobiltelefon. Zwei Autofahrer parkten verkehrswidrig. Darüber hinaus wurde nach Angabe der Polizei eine Person festgestellt, die unter Drogeneinfluss mit dem Auto unterwegs war. Ebenso wurde eine Person wegen Drogenbesitzes angezeigt.

Die Maßnahmen, die bei den Verantwortlichen der Kindergärten sowie bei Passanten auf durchweg positive Resonanz gestoßen seien, würden künftig fortgesetzt, kündigte die Polizei an. agö/pol