Ladenburg

Ladenburg Erlös des St. Gallus-Kinderfaschings gestiftet

760 Euro für letzte Wünsche

Archivartikel

Markus Schindler ist ein Wunscherfüller. So heißen die ehrenamtlichen Fahrer der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter Bunds (ASB) seit September 2016 auch am Regionalstandort in Mannheim. Ihre wunderbare Arbeit besteht darin, Menschen letzte Herzensangelegenheiten zu erfüllen. Das ausschließlich spendenfinanzierte Projekt bringt Patienten am Ende ihres Lebens gut umsorgt in einem speziell ausgestatteten Rettungswagen noch einmal an ihren Lieblingsort.

„Schönes Gefühl“

„Es ist ein schönes und warmes Gefühl im Herzen, wenn ich nach einer Fahrt wieder heimkomme“, berichtet Wunscherfüller Schindler, als er am Mittwochabend vor der St. Gallus-Kirche eine Spende in Höhe von 760 Euro entgegennimmt: Das ist der Erlös des Kinderfaschings der Kirchengemeinde, der noch vor Ausbruch der Coronakrise im Frühjahr stattfand. Bereits 2018 hatten dessen Organisatoren Regine und Karl-Martin Hoffmann, Kerstin und Christian Steinbach, jeweils mit Kindern, sowie Markus Wolf und seine Schwester Ulrike Grimm den ASB-Wünschewagen bedacht. „Ich bedanke mich im Namen aller Fahrgäste“, sagte der Wunscherfüller. pj

Zum Thema