Ladenburg

Ladenburg Ehrungsempfang der Athleten im Alten Pumpwerk

Adam Heckmann und Jakob Hege seit 1949 dabei

Archivartikel

Es ist voll im Klubhaus Altes Pumpwerk. Denn beim Ehrungsempfang des Athletik-Sport-Vereins (ASV) Ladenburg sind diesmal besonders viele langjährige Mitglieder und erfolgreiche junge Sportler auszuzeichnen. Es gibt Laugenbrezeln zum Getränk. Ein Quintett der „Original Rhein-Neckar Böhmischen“ sorgt zum Auftakt für zünftige Blasmusik, die ebenso gutgelaunt klingt wie kurz darauf der Vorsitzende: Joachim Loose drückt seine „große Freude“ darüber aus, dass endlich Bewegung ins Thema Sporthalle gekommen sei.

„Ich bin überzeugt, dass es mit dem Neubau auch klappt“, sagte der ASV-Chef. Im Mittelpunkt stehen treue Mitglieder. Loose versteht es, besondere Qualitäten entsprechend zu würdigen. So gilt Lukas Roß, seit 25 Jahren Gewichtheber, aufgrund seiner Bestleistungen als „stärkster lebender Ladenburger“. Dieser Abteilung gehört Adam Heckmann bereits seit 70 Jahren an. Als erfolgreicher Gewichtheber führte der heute 84-Jährige seinerzeit in Ladenburg die Hocke-Technik beim Reißen und beim Umsetzen im Stoßen ein. Ebenso lange wie er ist der 85-jährige Jakob Hege als einstiger Ringer dem Verein treu. „Bis heute ist er bei jedem Heimkampf in der Halle und bei allen Veranstaltungen in unserem Vereinsheim im Alten Pumpwerk“, freut sich Loose.

Als „stadtbekannter Wirt“ bietet Heinz Jäger seit 40 Jahren den Ringern einen Stammtisch. Die Gewichtheber unterstützte Jäger in der 1. Bundesliga als Sponsor. Bernd Jaschutschik betreute einst die Heber-Jugend mit. Ebenso lange ist Horst Münch als Athlet eine Stütze dieser Abteilung. Mit Karl-Heinz Graf trat vor 50 Jahren ein später erfolgreicher Tauziehtrainer dem ASV bei.

Viele Veranstaltungen gestemmt

Die Bundesligazeit der starken Männer am Seil ist mit Gisbert Hofmann ebenso verbunden. Helmut Freund war bis 2018 ein wichtiger Sportfunktionär der Ringer. Zu deren größten Fans zählt der frühere LSV-Kicker Karl-Heinz Schuster seit 1969.

In seiner Ansprache lobt Loose die Zusammenarbeit mit der Verwaltung und namentlich Rathausmitarbeiterin Beate Glowinski: „Sie hat die Terminplanung der Hallen und Plätze im Griff.“ Sein Dank gilt allen Aktiven sowie Unterstützern aus der örtlichen Handwerkerschaft und Geschäftswelt, die „immer ein offenes Ohr für die Belange der Vereine haben“. Rückblickend habe der Verein erneut viele Veranstaltungen erfolgreich gestemmt. Und dieses Jahr sei nicht minder ereignisreich:

Am kommenden Freitag, 8. März, stehe um 20 Uhr zunächst die Hauptversammlung an. Von 5. bis 7. April finden in der Lobdengauhalle die Deutschen A-Jugendmeisterschaften im Freistil statt. Im Mai folgt der Vatertagstreff. Am 6. und 7. Juli lockt das Internationale Römerpokalturnier Ringernachwuchs nach Ladenburg. Am Kerwe-Samstag im August messen sich Gewichtheber aus nah und fern beim Walter-Engel-Turnier. Und im Oktober sind die besten Rasenkraftsportler Nordbadens zu Gast beim Albert-Friedrich-Turnier im Römerstadion.