Ladenburg

Ladenburg „Leicht & Selig“ erneut ausgezeichnet

Bestätigung für das Programm

Wie bereits im Vorjahr ist Phil Leicht jetzt erneut für sein Livemusik-Programm im Ladenburger Kunst- und Konzertraum „Leicht & Selig“ mit dem „Applaus“-Preis ausgezeichnet worden. Der kleinste Jazzclub in der gesamten Umgebung zählt damit zu bundesweit 107 Preisträgern, die insgesamt rund 1,8 Millionen Euro an Bundesfördermitteln erhalten. Monika Grütters, die Staatsministerin für Kultur und Medien, würdigte bei der Preisverleihung in Berlin „engagierte Clubbetreiber, die mit anspruchsvollen Programmen begeistern und auch unbekannten Künstlern Raum bieten“. So leisteten Musikclubs einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Rock, Pop und Jazz. Ihr „Mut zum musikalischen Experiment“ verdiene einen „Applaus“. Für Leicht selbst ist es „eine wundervolle Bestätigung, dass die Qualität unseres Programms erneut unterstrichen wird“. Aus der Region ebenso ausgezeichnet: „Jazz im Busch“ (Mannheim) und „Jazzclub im DAI“ (Heidelberg). pj

Zum Thema