Ladenburg

Ladenburg Zwei evangelische Posaunenchöre machen „Happy Music“

Bläser in „allerbester Spiellaune“

Archivartikel

„Happy Music“ – so lautete das Motto in Ladenburg. Musik also, die glücklich macht, stand auf dem Programm in der evangelischen Stadtkirche. Damit hatten die beiden Posaunenchöre aus der Römerstadt und aus Worms-Hochheim nicht zu viel versprochen. Denn die Auswahl der Melodien, darunter „Memory“ aus dem Musical „Cats“, war hochgelungen. Die Bläser zeigten sich in „allerbester Spiellaune“, wie Stephan Kirsch als Leiter des gastgebenden Chors feststellte. Er dirigierte das gemischte Ensemble abwechselnd mit seinem Wormser Kollegen Thomas Busch.

Die beiden Posaunisten kennen sich aus ihrer Zeit am Nationaltheater Mannheim, wo Busch immer noch engagiert ist. „Wir sind musikalisch gesehen siamesische Zwillinge“, sagte Busch. So lag es nahe, die beiden Chöre als „Doppelherz-Blasensembles“ zusammenzuführen. Einer der Höhepunkte: Suite Nr. 3“ von Traugott Fünfgeld, einem Kollegen der beiden. Als Fünfgeld 1971 geboren wurde, trat der große deutsche Bandleader James Last erstmals mit seinem „Happy Sound“ in England auf. An seine Easy-Listening-Musik erinnerte das wunderbare Programm des Abends. Busch: „Wir sind selbst immer ganz gelöst, wenn wir diese Musik spielen.“ Der Erlös dieses Auftritts kam dem Garango-Partnerschaftsverein zugute. Tags darauf war dieses begeisternde Konzert in Worms geplant. pj