Ladenburg

Ladenburg Stephanie Steinbacher ab sofort Leiterin der Stadtbibliothek / Ihre Vorgängerin wechselt nach Mannheim / Lob von Bürgermeister Stefan Schmutz

Die Ära Kietzmann steht für Modernisierung

„Die Stadtbibliothek und Ladenburg haben ihr viel zu verdanken“, sagte Bürgermeister Stefan Schmutz zum öffentlichen Abschied von Antje Kietzmann vor Mitgliedern des Fördervereins nach der Vorstellung des neuen Lesebereichs.

Die 42-jährige Diplom-Bibliothekarin (FH) wird – wie gemeldet – bald als neue Vizechefin der Stadtbücherei Mannheim Stellvertreterin von Bernd Schmidt-Ruhe und dort große Personalverantwortung tragen. „Eine berufliche Chance, die ich einfach wahrnehmen muss, weil sie mich persönlich auf meinem Berufsweg weiterbringen kann“, sagte die bisherige Leiterin der kommunalen Einrichtung im Gespräch mit dem „MM“.

Nach 16 Berufsjahren in der Römerstadt betonte Kietzmann: „Ich gehe im Guten, und es fällt mir extrem schwer, weil ich wahnsinnig gerne Leiterin in Ladenburg war – wegen der Stadt, der Kollegen und der Leser.“ Die Ära Kietzmann, das zeigt ein Blick ins „MM“-Artikelarchiv, steht für Modernisierung. „Ich brauche Entwicklung und Bewegung“, bestätigte sie den Eindruck.

Doch galt sie nicht nur als Motor bei Digitalisierung, Erneuerung und Umbau der Bücherei, die wichtige Kooperationspartnerin der Schulen ist, sondern trug auch zur Lebendigkeit der Kulturlandschaft bei: Neben Lesungen, Vorträgen, Schülerworkshops und Kindernachmittagen organisierte Kietzman auch die Literaturtage seit 2017 mit.

„Sie kennt das Geschäft aus dem Effeff“, sagte Schmutz über die neue Leiterin ab Mittwoch, 15. Mai: Kietzmanns bisherige Stellvertreterin Stephanie Steinbacher kennt das Haus seit ihrer Ausbildung zur Fachangestellten für Medien und Informationsdienste vor 32 Jahren. Wie Schmutz ausführte, habe man die Stelle überregional ausgeschrieben, das Verfahren aber nach einer Vorstellungsrunde abgebrochen, weil es „nicht gepasst“ habe. Auf Nachfrage habe sich Steinbacher die Führungsaufgabe „in einem personell gestärkten Team“ aber vorstellen können. Kollegen hätten Stundenkontingente erhöht und es seien Honorarkräfte eingestellt worden.

„Wenn es dieses Jahr gut läuft, machen wir so weiter, wenn nicht, werden wir das Problem gemeinsam lösen“, teilte Schmutz mit. „Ich bin mir sicher, dass Stephanie als mein bisheriger Stabilisator im Hintergrund die richtige Wahl ist“, sagte Kietzmann. pj

Info: www.stadtbibliothek-ladenburg.de