Ladenburg

Ladenburg Resonanz ist „sehr ermutigend“

Erste Bilanz für Freibad

Archivartikel

Badebetrieb in Zeiten von Corona: „Alles nicht so einfach für alle Beteiligten“, hat Bürgermeister Stefan Schmutz im Gemeinderat festgestellt. Doch immerhin sei die Resonanz „sehr ermutigend“: So habe man in den ersten beiden Wochen seit der Eröffnung am 1. Juli mehr als 1300 Saisonkarten verkauft, was in etwa dem Niveau der Vorjahre entspreche. Täglich setze man bislang rund 150 Tagestickets ab.

Dass diese nur mit Smartphone über die Bürger-App erhältlich seien, rufe Kritik hervor, weil nicht jeder über die technischen Voraussetzungen verfüge, weiß Schmutz. Doch sei es aufgrund der Corona-Verordnung des Landes nicht erlaubt, an der Tageskasse Tickets gegen Bargeld zu verkaufen oder Schlangenbildung zuzulassen. Auch sei jeder Besucher zu registrieren, was die App problemlos ermögliche. „Wir können ansonsten alle Gäste nur einladen, sich mit einer Saisonkarte auszustatten.“ Damit helfe man auch, den städtischen Zuschuss beim Betriebskostenzuschuss zu mindern. Man habe je 200 Tagestickets vorreserviert, diese aber limitiert, damit bei maximal 1000 Besuchern gleichzeitig die Saisonkarteninhaber nicht zu kurz kommen. pj

Zum Thema