Ladenburg

Ladenburg: Gut besuchter Eisenbahn- und Spielzeugmarkt in der Aula des Carl-Benz-Gymnasiums

Es fehlt am Sammlernachwuchs

Archivartikel

Peter Jaschke

Seit 1984 lockt zweimal jährlich der Eisenbahn- und Spielzeugmarkt stets viele Sammler nach Ladenburg. War die Börse anfangs in der städtischen Turnhalle, schätzen die Besucher aus nah und fern inzwischen die Aula des Carl-Benz-Gymnasiums. Dort hatten auch diesmal rund 30 Aussteller aus ganz Deutschland ihre Schätze ausgebreitet. Bei den ganz überwiegend männlichen und

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1562 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00