Ladenburg

Ladenburg Sonne lacht dem 4. internationalen Beachtennis-Turnier

Es herrscht Stimmung wie beim Strandurlaub

Archivartikel

„Das ist der deutsche Nachwuchs im Beachtennis“, sagt Turniersprecher Jürgen Sauerwein, als er die Sieger des 1. „Kids-Beach-Cups“ kürt. Und siehe da: Auf dem Treppchen im Sand steht erneut auch ein Mitglied des gastgebenden Tennisclubs Ladenburg (TCL). Jann Lazdins hat mit seinem Partner den dritten Platz erreicht. Da es sich um ein Sichtungsturnier des Deutschen Tennisbunds (DTB) handelte, darf sich der Lokalmatador Hoffnungen machen, erneut an den Team-WM 2018 der Altersklasse U14 in Moskau teilzunehmen.

In den beiden Vorjahren waren neben Jann als Jüngstem bereits die der Altersklasse entwachsenen Tennis-Talente Nele Unholz, Janina und Julian Ahrens sowie Piet Große-Wilde beim Strandspektakel in Moskau dabei gewesen. „Sensationell“ fand Mario Unholz aber auch die gesamte vierte Auflage des Internationalen Beachtennis-Turniers um den „airco-tec“-Pokal. Neben der deutschen Spitze hätten starke Spieler unter anderem aus Italien, San Marino und Schweiz hochkarätigen Sport geboten.

Bei dem mit 2500 Dollar Preisgeld dotierten Hauptturnier waren die Teilnahmefelder mit 24 männlichen und elf weiblichen Paaren voll besetzt.

„Beachtennis lebt vom Strandurlaubsfeeling, und da das Wetter hervorragend mitspielt, herrscht tolle Stimmung“, freute sich Unholz. „Vielen Dank für alles: Das habt Ihr wieder super gemacht“, sagte eine Frau beim Abschied.

Am ersten Abend trat abends ein Rock-Trio um Klaus Schenk von der T-Band auf. Tags darauf stieg die „Players’ Party“. Unholz dankte Turnierleiter Maximilian Hamm, allen Helfern, Oberschiedsrichterin Kirsten Ahrens und Hauptsponsor Thomas Lazdins. Dieser stattete alle Sieger und Platzierten mit einem Racket von DAIKIN aus. pj

Info: Ergebnisse: http://beachtennis.tc-ladenburg.de