Ladenburg

Ladenburg

Etat leidet unter Corona-Krise

Archivartikel

In seinem Zwischenbericht zur Finanzlage der Stadt Ladenburg hat sich Stadtkämmerer Daniel Müller vor dem Gemeinderat auch zum Effekt der Corona-Krise geäußert. Aller Voraussicht nach sei ohne Hilfen mit einem Verlust von rund 1,4 Millionen Euro zu rechnen, teilte Müller mit. Sollten die in Aussicht gestellten Hilfen von Bund und Land kommen, sei ein negatives Ergebnis im Bereich von 100 000 bis 300 000 Euro zu erwarten. „Das ist nichts, was sich ein Kämmerer wünscht, aber nach dem, was hätte kommen können, relativ glimpflich“, so Müller. So stelle sich die Situation bis auf weiteres „schwierig, aber nicht kritisch“ dar. Von statischen Instrumenten wie Haushaltssperre oder Nachtragshaushalt rate er deshalb momentan noch ab. „Wir leiden unter der Krise, ertrinken aber nicht darin.“ pj

Zum Thema