Ladenburg

Ladenburg Vernissage in der Galerie Linde Hollinger

Farben als „Kinder des Lichts“

Die Ladenburger Galerie Linde Hollinger zeigt Arbeiten von mehreren namhaften Künstlern, die sich intensiv mit der Lehre von Licht und Farbe beschäftigen. Am Samstag, 9. November, findet die Vernissage um 15 Uhr im Palais Preysing (Rheingaustraße 34) statt. Danach sind die Werke donnerstags und freitags von 15 bis 19 Uhr sowie samstags von 13 bis 17 Uhr zu sehen.

Exklusiv präsentiert die Galerie das weiterentwickelte Lichtballett „Solar Wind“ von Christiane Grimm (Heidelberg) im historischen Gewölbe. Die Besucher sind eingeladen, sowohl Zuschauer als auch Akteure zu sein. Die neonfarbigen Aluminiumreliefs von Bildhauer Gert Riel (Prien), die er mehrfach faltet und dann einmal richtungsändernd knickt, versprechen eine Vielzahl von Sehmöglichkeiten. Die Werke des Pfälzers Heiner Thiel, die erstmals bei Hollinger gezeigt werden, beruhen auf der künstlerischen Korrelation von Metall und Farbe. Dagegen ist die vom japanischen Künstler Tatsushi Kawanabe präsentierte Papierarbeit ohne Farbe. Anne Böhnke (abstrakte Malereien) und Annette Sauermann (Bildobjekte aus Beton) haben den von Johannes Itten stammenden Satz „Farben sind die Kinder des Lichts“ zum Credo ihrer neuen Arbeiten gemacht. pj

Zum Thema