Ladenburg

Ladenburg Benz-Museum zeigt Bob-Ausstellung

„Formel 1 im Eiskanal“

„Bobsport, die Formel 1 im Eiskanal“ ist der Titel einer Sonderausstellung, die das Automuseum Dr. Carl Benz ab Samstag, 18. Januar, präsentiert. Im Mittelpunkt, so erklären die Veranstalter, soll „die Faszination des Bobsports“ stehen, „neben den PS-Boliden des Motorsports“.

Gezeigt wird der Schlitten, mit dem der Schweizer Rekord-Pilot Fritz Feierabend unter anderem sechsmal Weltmeister, außerdem ab 1936 bei Olympischen Spielen Zweiter und Dritter wurde. Zu sehen sind auch Erinnerungsstücke von Peter Hinz, 1988 und 89 Deutscher Junioren-Weltmeister und heute Cheftrainer des japanischen Bob-Nationalteams. Der Veteran dieser Sammlung stammt aus den Jahren um 1905 und ist einer der ältesten noch erhaltenen Schlitten.

Das Museum ist immer mittwochs, samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 18 Uhr sowie für Gruppen nach Vereinbarung geöffnet, die Ausstellung ist noch bis Sonntag, 5. April zu sehen. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Museumshomepage . stk

Info: www.Automuseum- Ladenburg.de 

Zum Thema