Ladenburg

Ladenburg

Gemeinderat steht hinter der Polizei

Archivartikel

Am Ende seines Berichts über die Kriminalstatistik 2019 (wir berichteten am Donnerstag) hat der Ladenburger Polizeirevierleiter Peter Oechsler im Gemeinderat der Römerstadt gegen pauschale Unterstellungen Position bezogen: Jede Maßnahme von Polizisten werde zurzeit in Frage und oft unter Rassismus-Verdacht gestellt. „Das finde ich nicht gut, denn die Polizei in Ladenburg ist multikulturell aufgestellt“, betonte Oechsler unter beifälligem Tischklopfen.

„Ich stimme ihrer Rede gegen den unsäglichen Hype zum Thema Polizei zu und fordere die Politik auf, mehr Zurückhaltung zu üben“, sagte Günter Bläß (CDU). „Sie leisten gute Arbeit, ihr emotionaler Bericht hat mich berührt, und wir sehen das so wie Sie“, erklärte Max Keller (Grüne). „Die Parteien im Landtag stehen geschlossen hinter der Polizei“, sagte Gerhard Kleinböck (SPD), der zugleich Landtagsabgeordneter ist. „Volles Verständnis für das Gesagte“ zeigte auch Gudrun Ruster (Freie Wähler). pj

Zum Thema