Ladenburg

Neckar-Bergstraße Vorfall in der Regionalbahn 68

„Hitlergruß“ gezeigt

Ein bislang Unbekannter zeigte und äußerte am Freitag, gegen 13.20 Uhr, mehrfach den „Hitlergruß“. Der Vorfall ereignete sich zwischen Heddesheim/Hirschberg und Ladenburg in der Regionalbahn 68. Ein 25-Jähriger sprach den Mann an und wurde daraufhin mehrfach beleidigt. Zur Tatzeit befand sich der Unbekannte mit einem Freund im hinteren Zugteil der Regionalbahn. Nachdem der 25-jährige Zeuge und spätere Geschädigte den Mann zur Rede stellte, bäumte sich der Unbekannte vor ihm auf. Beim Halt des Zuges in Ladenburg verließ der Zeuge den Zug. Dabei wurde er mehrfach durch den Unbekannten beleidigt.

Auf dem Bahnsteig wurde er von einer Dame angesprochen, welche ihm für sein Einschreiten dankte. Sie hatte bereits zuvor schon beobachtet, wie der Mann mehrfach den „Hitlergruß“ zeigte. Nachdem der 25-Jährige Anzeige wegen Beleidigung erstattete, wird nun nach dem Täter gefahndet. Ihn erwartet neben der Anzeige wegen Beleidigung zudem ein Verfahren wegen Verwendens von Kennzeichnungen verfassungswidriger Organisationen.

Die Dame am Bahnsteig sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721/120160 bei der Bundespolizei zu melden. Rückfragen an: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, Daniela Barg, Telefon: 0721 12016-103, E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de. pol