Ladenburg

Ladenburg Neuer barrierefreier Lesebereich in der Stadtbibliothek

Im Dachgeschoss gemütlich schmökern

Die neuen Ohrensessel wirken gemütlich, laden augenblicklich zum Hinsetzen ein und signalisieren: Hier lässt es sich in Ruhe Zeitung lesen oder in Magazinen schmökern. „Es ist ganz toll geworden“, fand Irene Schmitt, langjähriges Mitglied des Fördervereins der Stadtbibliothek Ladenburg, als Bürgermeister Stefan Schmutz den umzogenen Lesebereich mit Zeitschriftenecke vorstellte. Wegen der umgebauten Tourist-Info im Erdgeschoss wurde der Ruhebereich jetzt im Veranstaltungsraum unterm Dach eingerichtet.

Die räumliche Trennung von Lesebereich und Tourist-Info war ein Ergebnis der einjährigen Erprobungsphase dieses Kombinationsmodells: Die Tourist-Info im Erdgeschoss des Gebäudes wurde für Gespräche mit Besuchern räumlich erweitert und bietet eine Fülle von Broschüren und Materialien über lokale und regionale Ziele.

Der durch einen Aufzug barrierefrei zugängliche Lesebereich im Dachgeschoss bediene künftig viele verschiedene Bedürfnisse, so Schmutz. „Weil hier weiterhin Lesungen, Flohmarkt und Kinderveranstaltungen stattfinden sollen, haben wir nicht nur noch mehr Atmosphäre geschaffen, sondern auch auf Mobilität der Einrichtung geachtet“, erklärte Antje Kietzmann bei einer ihrer letzten „Amtshandlungen“ als Leiterin dieser Einrichtung, die inzwischen schon die bei diesem Termin ebenso anwesende Stephanie Steinbacher übernommen hat (wir berichteten).

„Wir freuen uns über den großzügig gestalteten Bereich und sehen Synergieeffekte in der Entwicklung“, sagte Kietzmann im Namen des Teams. pj