Ladenburg

Ladenburg 15. Drachenbootrennen am Samstag und Sonntag auf dem Neckar an der Festwiese / Beste Kostüme werden prämiert

Im Rhythmus der Trommeln zum Sieg

Die Paddelregatta unter dem Motto „Drachen im Fluss“ findet am Samstag, 13. Juli, und Sonntag, 14. Juli, auf dem Neckar und der Festwiese am Ladenburger Wasserturm statt. Zur 15. Auflage dieses bunten, sportlichen Großereignisses werden 54 Teams und somit allein rund 1000 aktive Teilnehmer erwartet. Erstmals soll der erfahrene Sportmoderator Stefan Lubowitzki aus Kirchzarten ebenso unterhaltsam wie informativ durch das Event führen und die Zuschauer auf dem Laufenden halten.

Auf der 250 Meter langen Rennstrecke zwischen Strand und Schiffsanleger werden die Drachenboote von ausgebildeten Steuerleuten der Wassersportabteilung im Fußball-Verein (FV) 03 Ladenburg gelenkt. Dabei kommt es immer wieder zu spannenden Sprintduellen. Denn die jeweils 18 Paddlerinnen und Paddler wollen die zwölf Meter langen Boote im Rhythmus ihrer Trommlerin oder ihres Trommlers im Bug ja schnellstmöglich ins Ziel bringen. Jedes Team fährt am ersten Tag zunächst zwei Rennen. Die Zeiten werden addiert. Aus dieser Gesamtzeit ergibt sich dann die Qualifizierung für die Rennläufe am Sonntag. In der Kategorie Fun-Mix qualifizieren sich die ersten drei und in der Kategorie Fun-Open die acht Zeitschnellsten für das Viertelfinale. In der Frauenteam-Kategorie qualifiziert sich das zeitschnellste Team direkt für das Halbfinale. Alle anderen Mannschaften fahren am Sonntag ein Qualifikationsrennen und haben somit nochmals die Chance, sich zu qualifizieren.

Über den sportlichen Wettkampf hinaus, gibt es auch dieses Jahr wieder einen Wettbewerb für die originellste Kostümierung und die beste Performance unter allen Teams von „Altstadt-Apachen“ bis „Wahnsinnspaddler“. Der Phantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Im Anschluss an die Prämierung am frühen Samstagabend steigt die Beachparty am Strand und auf der Festwiese. Das Drachenbootrennen gilt den Veranstaltern vom FV 03 als die große und attraktive Veranstaltung neben Altstadtfest im September und Triathlon (am 20. Juli wieder) in der Römerstadt. „Es ist die Mischung aus Spaß, Mannschaftssport und einem Hauch Exotik, die diese Sportart und dieses Festival so attraktiv macht“, heißt es in der Pressemitteilung der 2005 gegründeten 03er-Paddelsparte „Römer Dragons“.

„Seit dem Grünprojekt im Jahr 2005 ist das Drachenbootfestival eines der Veranstaltungshighlights im Sommer“, schreibt Bürgermeister Stefan Schmutz im Grußwort des Programmheftes. Erfolgsrezept der Disziplin seien „Teamgeist, Taktgefühl und nicht zuletzt Spaß am Sport“, so Schmutz, der selbst auch schon in einem der Boote saß. Daher weiß Schmutz: „Dieses Gefühl, gemeinsam das Boot voranzutreiben und damit kleine oder große Erfolge zu erreichen, zu wissen, dass jeder einzelne dazu beigetragen hat und es auch auf jeden ankommt, zeichnet diesen Sport am meisten aus.“ Auch im Namen des Gemeinderates dankt Schmutz dem FV 03 und den „Römer Dragons“, die diese „sportliche Großveranstaltung stets mit außerordentlichem Engagement auf die Beine stellen“, sowie allen Unterstützern.