Ladenburg

Ladenburg Das Geschäft „lalü“ eröffnet heute am Gockelsmarkt

„Individuelle Sachen“

Archivartikel

„Ich will gute und schöne Produkte zu guten Preisen anbieten.“ Mit einem Satz umschreibt Barbara Weckbach das Prinzip, das sie in ihrem Geschäft „lalü“ umsetzen will, das heute um 11 Uhr in der Hauptstraße 19, am Gockelsmarkt, eröffnet wird. „Es sind individuelle Sachen, keine Massenstandardware“, ergänzt die Ladenburgerin.

Wert legt sie auch auf Nachhaltigkeit und fair gehandelte Produkte. Stolz zeigt sie Taschen aus Bangladesch, die unter fairen Bedingungen aus recycelten Materialien hergestellt werden: „Da ernähren sich zwölf Familien davon.“ Ein weiterer Schwerpunkt von „lalü“ sind skandinavische Wohnaccessoires wie Kissen, Vasen und Kleinmöbel. Auch hier achtet Barbara Weckmann auf Details und weist darauf hin, dass die Kissen echte Gänsefedern enthalten. Zudem hat sie Regionales im Angebot: Kunsthandwerk und Socken, die eine Ladenburgerin strickt. Momentan stellt die pfälzische Künstlerin Anja Roth Bilder aus, die gekauft werden können. Aus Recyclingmaterial bestehen die meisten Möbel. So wurden für das große, selbst gebaute Regal Bohlen von Gerüsten benutzt.

Bis 18 Uhr ist „lalü“ heute geöffnet, künftig Donnerstag, Freitag und Samstag von 11 bis 18 Uhr. Denn Barbara Weckmann bleibt ihrem Job als Projektmanagerin in einer Online-Agentur treu: „Aber daneben wollte ich auch mal ein kleines Geschäft haben, mit Produkten, die man anfassen kann. kba