Ladenburg

„Jeder kann Müll vermeiden“

Zum Artikel „Engagement für ihn nichts Ungewöhnliches“, „MM“ vom 17.8.2019

Der Ladenburger Jungstadtrat Tim Ruster stellt fest, dass die Mülleimer (auf der Neckarwiese) noch immer klein sind, doch werde der Abfall jetzt aufgesammelt und notfalls danebengelegt.

Ein durchaus gutes Handeln! Viel besser wäre es im Interesse unserer Umwelt natürlich, gar nicht erst so viel eigenen Müll zu städtischem Müll machen zu wollen. Also umdenken, umweltbewusst handeln, auf Müllvermeidung setzen. Wie wäre es etwa, auf den „dringend notwendigen“ Coffee-to-go zu verzichten? Oder, wenn es denn unbedingt sein muss, dafür einen (in der Tasche mitgeführten) Becher (in Mehrweg-Qualität) zu verwenden. Und die obligatorische Pizza gar nicht erst in einen Pappkarton einpacken zu lassen, sondern gleich vor Ort in der Pizzeria zu genießen.

Was bleibt künftig noch für die kommunalen Mülleimer? Nur noch Papiertaschentuch, Bonbonpapier, Zigarettenkippe und natürlich der Hundekotbeutel. Und schon ist das Fassungsvermögen der angeblich zu kleinen Müllbehälter gut ausreichend, vorausgesetzt, wir verhalten uns ab sofort umweltbewusst und vermeiden unterwegs die Abfallentsorgung.

Zum Thema