Ladenburg

Ladenburg Fragen zur Kommunalwahl im Domhof

Jugend wirbt für Wahl

Archivartikel

Die Kommunal- und Europawahlen am Sonntag, 26. Mai, sind auch Thema im Unterricht: Am Carl-Benz-Gymnasium (CBG) in Ladenburg beispielsweise sollen dafür in den Klassenstufen 9 bis 12 auch 20 Arbeitshefte der Landeszentrale für politische Bildung zum Einsatz kommen. Das Unterrichtsmaterial nahm Markus Hertlein, Leiter der CBG-Fachschaft Gemeinschaftskunde, von Fabian Steigerwald entgegen. Der Vorsitzende des Jugendgemeinderats (JGR) der Stadt Ladenburg warb bei dieser Gelegenheit zusammen mit JGR-Sprecher Nicolas Battigge für die Podiumsdiskussion mit Vertretern aller im Rathaus vertretenen Parteien am Dienstag, 14. Mai, um 16.30 Uhr im Domhofsaal. Gastreferent ist Nico Alt von Kreisjugendring Rhein-Neckar.

Bis dahin sammeln auch weitere JGR-Mitglieder in allen Ladenburger Schulen Fragen an die Kommunalpolitiker (wir berichteten bereits). CBG-Lehrer Hertlein betonte laut JGR-Mitteilung die große Bedeutung der Wahlen, die „wesentlicher Teil der Demokratie sind und Mitbestimmung garantieren“. Insbesondere Jugendliche gelte es dafür zu sensibilisieren. „Würden die jungen Menschen nicht wählen gehen, würden sie wichtige Stimmen verschenken“, so Hertlein. Deshalb möchte der JGR das politische Interesse bei Gleichaltrigen wecken und auch auf das kommunale Wahlrecht ab 16 Jahren hinweisen. Für die Europawahl ist man dagegen immer noch erst ab 18 Jahren stimmberechtigt. pj