Ladenburg

Ladenburg Pilotgruppe der Draußen-Schule erhält für ihren Beitrag den Entdecker Preis von Landes-Umweltminister Franz Untersteller

Kinder verleihen Neckar eine Stimme

Archivartikel

Während die geplante Draußen-Schule noch zuversichtlich auf grünes Licht seitens der zuständigen Behörde wartet, haben Kinder der Pilotgruppe dieser Gründungsinitiative in Ladenburg bereits einen „Neckar-Entdecker“-Preis gewonnen. Landes-Umweltminister Franz Untersteller überreichte in Stuttgart die Auszeichnung an Karla Stein, Vincent Rückert und Janosch Brecht. Die drei hatten zusammen mit Ella Stein, Jasper Steinmetz und Anni Gückel als „Die Neckarbande“ einen Kurzfilm erdacht und umgesetzt.

Bezaubernder kleiner Film

Unter Mithilfe von Pädagogin Carolin Rückert und Hanna Fuchs-Brecht, den beiden Initiatorinnen der Draußen-Schule, ist mit der Aufnahmetechnik „Stopp-Motion“ ein bezaubernder kleiner Film entstanden, der ebenso humor- wie fantasievoll auf das Problem Müll im Neckar aufmerksam macht und mehr Umweltschutz fordert: Dank der märchenhaften Flusshexe im Pumpenhäuschen am Waldparkteich, wo sich die Pilotgruppe im echten Leben nachmittags trifft, verleihen die Kinder dem Neckar eine Stimme. Und was sagt am Ende des Streifens der Hausfluss dieser Region zu den Fremdstoffen, die er täglich aufnehmen muss? Genau, „WÜRG!“

Der dritte Kurzfilmwettbewerb, den das Umweltministerium unter dem Motto „Unser Neckar – denn der Fluss hat unser gemeinsames Engagement verdient!“ seit 2017 ausschreibt, hatte das Thema „Fremdstoffe im Fluss“. Es ist ein Projekt der Koordinierungsstelle „Unser Neckar“ mit NaturVision-Filmfestival und Filmakademie Baden-Württemberg. pj

Info: Beitrag unter: http://bit.ly/2n2dNM5.

Zum Thema