Ladenburg

Ladenburg Turnier mit vielen jugendlichen Teilnehmern im Pferdesportzentrum / Platz 22 für Gastgeber unter 147 Vereinen / Peter Werdan: „Zuschauerzahlen fantastisch“

Klara und Victor steigen aufs Treppchen

Archivartikel

Viele Jugendliche haben beim herbstlichen Fahr-, Dressur- und Springturnier im Pferdesportzentrum Ladenburg geglänzt. Beispielsweise gewann die 17-jährige Lokalmatadorin Klara Roß auf „C´est Bon“ bravourös eine Springprüfung der Klasse A* mit null Fehlern. „Ich bin überrascht: das ist ganz untypisch für ihn“, sagte Klara nach dem schönen Erfolg über ihr Pferd, das sonst „eher so ein Schläferle“ sei. „Aber diesmal hat er alles sehr gut gemacht“, zeigte sich die Schülerin eines Heidelberger Wirtschaftsgymnasiums „sehr zufrieden“.

Ein weiteres junges Mitglied des gastgebenden Pferdesport-Vereins (PSV), nämlich Victor Lehrian, assistierte erfolgreichen Startern beim Hindernisfahren: Mit dem 13-jährigen Schüler des Kurpfalz-Gymnasiums in Schriesheim als Beifahrer belegte sein Vater Michael den dritten Platz in der Zweispänner-Klasse. „Das hätte ich nicht gedacht, dass wir das schaffen“, räumte Lehrian Senior nach der Siegerehrung ein.

Guten Takt gefunden

Doch hätten die beiden Schwarzwälder Füchse „Flora“ und „Fichte“ unerwartet harmonisch zusammengeschafft und einen guten Takt gefunden. „Das hat man gesehen, das war sehr schön“, sagte Andreas Huben als Besitzer der Pferde nach der Null-Fehlerfahrt. Der PSV-Vizechef gratulierte außerdem Vereinsmitglied Sabine Rehn aus Edingen-Neckarhausen zu Platz vier im Hinderniswettbewerb für Zweispänner.

Zuvor gelang der PSV-Fahrerin Ute Wittmann mit „Blue Stone Yukon“ sogar ein Sieg im Dressur-Fahrwettbewerb für Einspänner. Auch sie schätzt Victor als Beifahrer. Bei den Zweispännern fuhr mit Max Andrew ein begabter jugendlicher Fahrer vom RFV Schriesheim auf Platz zwei. Diese Prüfungen moderierte Wolf-Rüdiger Würtz mit Humor und Herz. Als eines der ältesten Mitglieder des Reitvereins in der Römerstadt hatte sich der frühere Sprecher der Springturniere von der PSV-Aktiven Petra Heckele reaktivieren lassen. Insgesamt waren an zwei Turniertagen rund 180 Teilnehmer mit 240 Pferden und 300 Nennungen aktiv auf der Anlage „Im Kirchfeld“. Unter 147 Vereinen nahm der gastgebende PSV Rang 22 ein. Zu diesem ansehnlichen Ergebnis trugen unter anderem auch die jungen Dressurreiterinnen Tamara Rehberger und Lara Louise Schmitt sowie Marisa Schweikert im Reiter-Wettbewerb „Schritt-Trab“ mit ersten Plätzen bei.

„Wir sind mit rund 20 Schleifen für vordere Platzierungen sehr zufrieden“, sagte PSV-Reitlehrerin Anne Sielski. Auf Gesamtplatz 25: die RG Birkenhof Ladenburg-Neuzeilsheim. Der RFV Viernheim ging als erfolgreichster Verein aus dem Turnier hervor. Und Edmund Krauß (PZRRV Heddesheim) war als Sechstplatzierter der Teilnehmer mit den meisten Punkten aus dem Verbreitungsgebiet dieser Ausgabe. „Die Zuschauerzahlen waren fantastisch“, freute sich Turnierleiter Peter Werdan nach zwei reibungslosen Tagen mit sonntäglicher Pferdesegnung durch Pfarrer Harald Pfeiffer (SRH-Hochschulgemeinde).