Ladenburg

Ladenburg Motorsportclub (MSC) ehrt Clubmeister und Mitglieder / Örtlicher Kartslalomlauf 2020 entfällt

Kurz-Brüder würdigen Knögel-Brüder

Dass Motorsport auch körperlich herausfordernd ist, hat Hans-Wilhelm Peter bei der Meisterfeier seines nach dem Automobilpionier Carl Benz benannten Vereins betont: „Ohne tägliches Konditionstraining könnte ich den Sport nicht mehr machen.“ Den bald 70-Jährigen, der nach wie vor auch als Beifahrer in historischen Zweiradgespannen Rennen gewinnt, kürten der Vorsitzende Klaus Kurz, sein Stellvertreter Stefan Otto und Julian Wolfinger, der Chef der Motorradsparte, zum Clubmeister.

Bei diesem clubinternen Fest im Ladenburger Domhofsaal wurden neben weiteren Lokalchampions auch langjährige Mitglieder geehrt. Seit 25 Jahren gehören Patrick Obert sowie Annemarie und Klaus Knögel zum Motorsportclub (MSC). Die ehrenamtliche Trainer- und Betreuertätigkeit der Söhne des Ehepaars, nämlich Holger, Martin und Markus Knögel, würdigten dankbar die Gebrüder David, Simon und Lukas Kurz: Die erwachsenen Söhne des Vorsitzenden und seiner Frau Monika Walz-Kurz fühlen sich bis heute „sehr geprägt von unseren ersten Jahren mit Euch als Mentoren“. Ausgerechnet in dieser Nachwuchssparte des Jugendkartslaloms durchschreitet der MSC weiterhin ein Tal: Nun kündigte auch noch der bisherige Abteilungsleiter Hartmut Schlüse nach 15 Jahren seinen Rückzug an.

Ein Nachfolger sei „noch nicht in Sicht“, so MSC-Chef Kurz am Samstag. Deshalb werde es dieses Jahr keinen Kartslalomlauf in Ladenburg geben. Das Training auf dem neuen Übungsgelände (Parkplatz der Firma Total in der Industriestraße) finde jedoch weiterhin statt. Bei der Hauptversammlung am Dienstag, 4. Februar, um 19 Uhr im örtlichen Gasthaus „Zwiwwel“ soll Schlüse verabschiedet sowie unter anderem auch über den MSC-Beitrag im Frühjahr zur geplanten Umgestaltung des Benzparks berichtet werden (wir berichteten ausführlich).

Die MSC-Clubmeister: Jan Sitner, Julian Betz, Stefan Gajanovic (Jugendkartslalom), Christian Brandt (Motorrad), Florian Häcker (Quad), Hans-Wilhelm Peter (historischer Motorradsport), Michael Heck (Automobil, Historische Tourenwagen), Werner Frieß (Automobil, Touristik), Marco Fleischmann und Jonas Decker (Automobil, Rallye). pj

Zum Thema