Ladenburg

Ladenburg Viele Angebote am Museumstag

Lebendige Geschichte

Archivartikel

„Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“ lautet das Motto des 41. Internationalen Museumstags, an dem sich auch das Lobdengau-Museum in Ladenburg beteiligt. Erwachsenen und Kindern wird am Sonntag, 13. Mai, von 11 bis 17 Uhr kostenfrei ein vielfältiges Programm geboten. Der römische Soldat Secundus Alba tritt wieder auf. Die Ausgrabung „Römisches Forum“ in der Metzgergasse steht für Besucher offen. Um 12 Uhr und um 15.30 Uhr beginnt die Modenschau „Die unwirkliche Welt des Papiers“ mit Kunstwerken von Noémie Reichert. Pertinax zeigt um 14.45 und 16.15 Uhr, weshalb Latein fein ist.

Schließlich gibt es Sonderführungen zur Geschichte der Stadt: 11 Uhr „Jüdisches Leben in Ladenburg“ (Ingrid Wagner), 13 Uhr „Die Zeit der Wormser Bischöfe“ (Klaus Oberhettinger) und um 14 Uhr „Bauernmöbel aus dem Odenwald“ (Kumar Mukherjee). Ab 13 Uhr spielt die Countryband „Hayride“. Geöffnet ist das Museumscafé des Heimatbunds Ladenburg in der Kochschule zugunsten der Stiftung Lobdengau-Museum. red