Ladenburg

Ladenburg Neue Fotos im Schaukasten am Domhof

Leimfabrik weicht Parkplatz

Schon 1838 gab es auf dem Gelände der späteren Fabrik eine „Leimhütte“. Dann wurde eine Leimfabrik erwähnt, seit 1913 hieß die Firma G. Fetzer GmbH, Leim- und Gelatinefabrik Ladenburg. Die Fotos aus den Jahren 1933/34, die im Schaukasten am Domhof ausgestellt sind, zeigen die Gebäude sowie viele Betriebsangehörige der „Leimfabrik“.

58 Jahre widmete man sich dort der Herstellung von Hautleimen und Gelatine, bis es im März 1961 zur Geschäftsaufgabe kam. Das Betriebsgelände wurde danach an die Firma BBC (heute ABB) verkauft, die auch alle Beschäftigten übernahm. Die alte Leimfabrik wurde abgerissen, und das Gelände diente BBC als Parkplatz.

Die Bilder stammen, wie seit langem gewohnt, vom Fotoarchiv Historische Bilder von Ladenburg. Etwas ist aber neu: Nicht mehr Lore Blänsdorf allein kümmert sich um den Schaukasten. Die 93-Jährige hat Unterstützung aus den Reihen des Heimatbunds bekommen. Dazu schreibt Heike Jung dem „MM“: „Der Schaukasten ist uns und Frau Blänsdorf sehr wichtig. Er ist immer wieder ein beliebter Treffpunkt für die Ladenburger. Wir möchten mit der kleinen Umorganisation sicherstellen, dass er der Stadt und ihren Bürgern nicht verloren geht.“

Wer sieht, wie oft Menschen vor dem Schaukasten stehen bleiben, kann das Engagement des Heimatbunds nur begrüßen red/kba