Ladenburg

Ladenburg Veranstaltung in der Stadtbibliothek

Lesung mit Mesale Tolu

Sie ist verheiratet, Mutter eines Sohns, Übersetzerin und Journalistin. Bekannt wurde Meşale Tolu 2017, als eine türkische Anti-Terror-Einheit frühmorgens ihre Wohnung stürmte und sie verhaftete. Nicht nur die deutsche Staatsbürgerin, sondern auch ihr Mann wurde verhaftet, der Fall beherrschte wochenlang die Medien.

Im Oktober 2017 begann ihr Prozess, zwei Monate später wurde sie unter Auflagen aus der Haft entlassen; erst im August des folgenden Jahrs konnte sie die Türkei verlassen, zwei Monate später ihr Mann. Über ihre Haft schrieb Tolu ein Buch: „Mein Sohn bleibt bei mir“, erschien im April 2019 mit dem Untertitel „Als politische Geisel in türkischer Haft – und warum es noch nicht zu Ende ist“. „Ihr Schicksal und das anderer in der Türkei inhaftierter Journalisten hat zahlreiche Medienberichte, Unterstützerkampagnen und diplomatische Aktivitäten ausgelöst“, schreibt der Rowohlt-Verlag, bei dem es erschienen ist.

Am Mittwoch, 29. Januar, liest sie daraus ab 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek, und zwar auf Einladung von Bibliothek, Volkshochschule sowie Amnesty International. Ab 19 Uhr öffnet die Bibliothek an diesem Abend; der Eintritt kostet 8 Euro, Schüler und Studenten zahlen 6 Euro; der Vorverkauf ist bereits gestartet, Karten gibt es ab sofort bei der Stadtbibliothek. Telefonisch kann man sie erreichen unter 06203/ 702 11. stk

Zum Thema