Ladenburg

Ladenburg Ferienspaß beim Verein der Pferdefreunde

Mädchen packen auf der Ranch mit an

Wie hat Stina, Layla und Lili eigentlich der Ferienspaß beim Westernreitverein der Pferdefreunde gefallen? „Gut“, antworten die drei Freundinnen überzeugend nickend wie aus einem Mund. Da freut sich Sandra Selig als Vizechefin des Vereins und Betreuerin der Mädchen. Und Pony „Gypsy“ sicher auch. Auf jeden Fall genoss die betagte Pferdedame das Striegeln und die Aufmerksamkeit durch die Kinder. Insgesamt zwölf Mädchen sind dabei.

Ob alle schon so erfahrene Pferdefans sind wie das eingangs genannte Kleeblatt? Die Familie der sechseinhalbjährigen Lili aus Klein-Breitenbach bei Mörlenbach im Odenwald besitzt drei Pferde. Ihre beiden sechsjährigen Freundinnen aus Ladenburg nehmen Reitunterricht. „Wir reiten manchmal aus“, berichtet Layla dem Ferienspiel-Reporter. Dennoch können sie und die anderen viel lernen an diesem schönen Nachmittag. Bekanntlich macht Übung erst den Meister. Das gilt auch fürs Pferde putzen, Heu richten und Paddocks „abäppeln“. Letzteres bedeutet die Ausläufe an den Ställen von Pferdäpfeln zu säubern. Auch dafür ist sich keine Pferde-Lady zu fein.

„Die Kinder sollen mitnehmen, was es heißt, im Team Verantwortung für ein Tier zu übernehmen und dass einem Pferde immer etwas zurückgeben“, sagt die stellvertretende Pferdefreunde-Vorsitzende. Sandra Selig ist seit zwei Jahren Mitglied. Mit 30 erst erfüllte sie sich einen Kinderwunsch und lernte Reiten. Wie alle Mitglieder der Pferdefreunde freut sie sich auf das Weinfest auf dem Gelände der Vereinsranch in der Heddesheimer Straße 1 am Samstag, 21. September, von 11 bis 17 Uhr. Neben einer Musikband und dem Feudenheimer Gesangverein Teutonia treten diesmal Krummhornbläser auf. Es gibt ein Kinderprogramm und Pfälzer Spezialitäten. pj

Zum Thema