Ladenburg

Ladenburg

Mann randaliert im Rathaus

Archivartikel

Wie uns die Stadtverwaltung gestern mitgeteilt hat, kam es am Montagvormittag im Rathaus zu einem Vorfall mit einem Flüchtling. Demnach soll der Mann nach Verlassen des Ordnungsamts seinen Unmut über eine behördliche Entscheidung sehr lautstark und emotional im Flur des Rathauses geäußert haben. Weiter heißt es in der Pressemitteilung: „Die Lautstärke und das aggressive Verhalten wirkten auf zahlreiche Passanten und die Mitarbeiter bedrohlich. Zu einer konkreten Bedrohung von Dritten kam es jedoch nicht. Vielmehr zerriss der Mann Unterlagen, die er selbst mitgebracht hatte und stieß mit seinem Kopf mutwillig gegen einen Gegenstand. Unmittelbar danach verließ der Mann das Rathaus.“

Die Stadtverwaltung reagierte auf den Vorfall mit einem Hausverbot gegenüber dem Mann, der vor wenigen Wochen der Stadt Ladenburg als Flüchtling zugeteilt wurde und wird den Vorfall auch an die Polizei melden. red