Ladenburg

Ladenburg Bäckerei Riegler eröffnet am Marktplatz weiteren Standort / Verkaufscontainer entsteht für einige Wochen

Meister Hans-Jürgen Knapp backt bis zur nahtlosen Übergabe

Ab Montag, 25. Juni, werden Café und Verkaufsraum der Bäckerei Knapp am Ladenburger Marktplatz umgebaut. Gleichzeitig feiert dort die Heidelberger Bäckerei Riegler, die vor Ort bereits einen Standort an der Ecke Bahnhofstraße/Scheffelstraße betreibt, Neueröffnung. Das Geschäft in der zusätzlichen Filiale geht nahtlos weiter: Für die voraussichtlich rund sechswöchige Umbauzeit steht ein Verkaufscontainer auf dem Platz des bisherigen Terrassencafés vor dem Geschäft. „In dieser Zeit gibt es keine Außenbewirtschaftung“, teilt Bürgermeister Stefan Schmutz in der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses (TA) des Ladenburger Gemeinderats mit.

Lange Tradition

„Wir hoffen, dass je nach Umständen beim Umbau zwischen den Kalenderwochen 31 und 32 alles fertig ist“, heißt es auf Anfrage in der Heidelberger Riegler-Zentrale. Von dort aus werden 24 Filialen beliefert, darunter auch die in der Römerstadt bestehende, die von der Neueröffnung zwischen 30. Juli und 12. August „völlig unberührt“ bleibt, wie gestern zu erfahren war. „Wir verstehen unser Handwerk seit 1765“ – auf diese lange Tradition weist das Unternehmen mit seinem Werbeslogan hin. Als das nach eigenen Angaben „wahrscheinlich älteste Familienunternehmen Heidelbergs“ baue man auf „traditionsreiche Rezepte und auf langjährige Beziehungen“ zu Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern. Doch „Tradition alleine reicht uns nicht“, heißt es auf der Internetseite des Betriebs: „Wir backen umweltfreundlich und nur mit den besten Zutaten aus der Region“.

Bis einschließlich Samstag, 23. Juni, ist jedoch weiterhin der Backofen von Hans-Jürgen Knapp in Betrieb, werden seine von vielen geschätzten handwerklichen Erzeugnisse im Laden verkauft. Erst dann geht er aus gesundheitlichen Gründen, aber dennoch schweren Herzens, in den wohlverdienten Ruhestand. Dann wird der Bäcker- und Konditormeister seinen Beruf rund 50 Jahre lang ausgeübt und bis auf Weiteres als letzter seiner Zunft vor Ort gebacken haben. Bis Ende April war bereits das Café ausgeräumt worden. Aus der bisherigen Backstube im Obergeschoss soll eine Wohnung werden.

Noch bis Ende Juni sind die Mitarbeiter der Heidelberger Bäckerei Mantei, die in Hauptstraße eine von zwölf Filialen in der Region unterhält, über das Insolvenzgeld abgesichert. Wie es um die Zukunft des Unternehmens und des Standorts bestellt ist, wollten wir in der Zentrale erfahren. Dort hieß es aber: „Dazu können wir zurzeit noch nichts sagen, es wird alles geprüft.“ Abgesehen davon, war in einer früheren Sitzung des Technischen Ausschusses der Stadt Ladenburg bereits ein Umbauantrag für Chocolatier-Räume in diesem Gebäude Thema.