Ladenburg

Ladenburg Adventskonzert der städtischen Musikschule verbreitet Vorfreude auf das Fest / Auftritt beim städtischen Neujahrsempfang

Mitwirkende für Geburtstagsfeier gesucht

Das vorweihnachtliche Konzert der städtischen Musikschule Ladenburg hat Vorfreude auf das Fest der Liebe verbreitet. Auf eine besondere Feststunde beim kommenden Podiumskonzert am Sonntag, 15. März, machte Musikschulchef Helmut Baumer alle Besucher in der evangelischen Stadtkirche bereits jetzt aufmerksam: Aus Anlass des 40. Geburtstages der Einrichtung im Jahr 2020 studieren Eltern, die früher ein Instrument gespielt haben, mit ihren Kindern Stücke ein.

Auch Regina Kailich, die Vorsitzende des Elternbeirats, der diese Idee mitträgt, warb um Teilnehmer: „Bitte haben Sie keine Scheu und tragen Sie zu diesem besonderen Programmpunkt bei unserem Jubiläum bei!“ Bereits mit Beiträgen zum städtischen Neujahrsempfang am Sonntag, 19. Januar, läute die Musikschule ihr Jubeljahr ein. Ebenso wie eingangs auch Baumer würdigte Kailich den Einsatz aller Musikschullehrer und das Engagement des Fördervereins im bald zu Ende gehenden Jahr 2019 für die jungen Musiker.

Zurück zum Vorweihnachtskonzert: Liebenswert eröffnet vom jugendlichen Streichorchester unter Leitung von Constanze Schubert-Heide endete es mit festlich-glänzenden Beiträgen des Erwachsenen-Streichorchesters um Cellolehrer Frederik Durczok. An den Schubert-, Mendelssohn- und Gershwin-Stücken wirkten aber erneut auch junge Schüler der Streicherklassen von Schubert-Heide und Covadonga Alonso mit. Von der Empore herab auf die gut besetzten Bankreihen erklangen zwei schöne Trompeten- und Querflöten-Duette, die jeweils Markus Seeger und Lily Nagaosa Bleeck an der Orgel begleiteten.

Weitere Höhepunkte: Das jugendliche Gesangstrio, das von der Ladenburger Sängerin Jeannette Friedrich gecoacht wird, mit Songs wie „The Climb“. Doch auch Saxofone, der „Little Drummer Boy“ mit Trommlern und Trompetern sowie das stimmungsvolle Klassik- und Folklore-Potpourri des gemischten Ensembles erfüllten die Herzen der Zuhörer.

Zum Thema