Ladenburg

Ladenburg Bußgeld bei Verschiebung fällig

Parkverbote: Finger weg von Schildern

Archivartikel

Das 45. Ladenburger Altstadtfest steht am kommenden Wochenende bevor. Bereits in den vergangenen Tagen haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Bauhofs Parkverbotsschilder im Stadtgebiet aufgestellt, um eine geordnete Verkehrsführung sicherzustellen. Eine fristgerechte Beschilderung und Kenntnisnahme des Parkverbots ist für Anlieger von großer Bedeutung und deren Nachweis insbesondere bei juristischen Auseinandersetzungen und Abschleppvorgängen von Bedeutung.

„Kein Kavaliersdelikt“

Die Stadt Ladenburg fordert daher Bürgerinnen und Bürger auf, die Parkverbotsbeschilderungen nicht eigenmächtig zu verstellen oder umzudrehen. „Das Verstellen von mobilen Verkehrszeichen ist kein Kavaliersdelikt. Es gefährdet die Verkehrssicherheit und erzeugt einen zusätzlichen Personalaufwand, dessen Kosten der Allgemeinheit angelastet werden. Bürgerinnen und Bürger, die dabei ertappt werden, müssen daher mit einem Bußgeld rechnen.“, so Bürgermeister Stefan Schmutz. red