Ladenburg

Ladenburg 143 neue Schüler am Carl-Benz-Gymnasium

Planer als Geschenk

Mit gelungenen Anspielungen auf die literarische Figur des Zauberlehrlings Harry Potter gewann Hannelore Buchheister die Herzen der Neuen am Carl-Benz-Gymnasium (CBG) in Ladenburg: Die Direktorin zitierte in ihrer Willkommensrede vor 143 Fünftklässlern in der Lobdengau-Halle den Sprechenden Hut, der in der legendären Abenteuerreihe die Zauberklassen einteilt. Die Namen der frisch gebackenen CBG-Schüler riefen freilich jeweils die beiden Lehrer der fünf Klassenteams von 5a bis 5e auf. Ganz zauberhaft wiederum: die heiteren musikalischen Klänge zur Begrüßung. Das Unterstufenorchester von Gerda Pullig gab das Stück „Hello“ zum Besten.

Buchheister lud Kinder, die ein Instrument spielen, dazu ein, doch dem Ensemble beizutreten. Sie ermunterte dazu, die Schule auch mit anderen Talenten und Ideen zu bereichern, und betonte: „Jeder ist so, wie er ist.“ Neben weiteren wichtigen Ansprechpartnern stellte sie ihren Stellvertreter Falko Lohberger und die Klassenteams vor, nämlich Sandra Barthel und Sandra Kosilek (5a), Claudia Knapp und Jan Seher (5b), Laura Bollack und Doris Fiedler (5c), Alexander Dewald und Vanessa Purps (5d) sowie Christine Kraft und Michaela Stuhl-Götz (5e).

Zwar seien, so Buchheister, neben Lehrern auch Schulsekretärinnen und Hausmeister „sehr hilfsbereit, doch gibt es die besten Tipps von Mitschülern“: So stellten Sophie Frank und Amon Gölz nicht nur die Schülermitverantwortung (SMV) vor, sondern hatten auch die von SMV und Förderverein gestifteten Schulplaner zum Dazulernen und Hineinschreiben als Geschenk für alle Fünftklässler mitgebracht.

Zum Thema