Ladenburg

Ladenburg Mit einer privaten Spende wird erstmals ein Buch aus dem Stadtarchiv restauriert / Archivar Oliver Gülck hofft auf weitere Unterstützer

Rettung für ein einzigartiges Dokument

Band 1459 bietet einen traurigen Anblick: Dunkelgrau und mürbe wirken die Seiten, trocken wie Asche. Manche Blätter sind an den Rändern ausgefranst, andere schon zerfallen. Das Rechnungsbuch von 1881 ist in durchsichtige Folie eingeschweißt und liegt im Stadtarchiv in einer Vitrine. Leiter Oliver Gülck hat daneben einen Zettel platziert, auf dem steht: „Wenn alles zu spät ist.“

Das

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3656 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema