Ladenburg

Ladenburg Kerwe erstmals seit Jahren wieder ohne Benzpark / Programm der Vereine, Wirte und Schausteller rund um den Marktplatz

Ringer kneten „Fleeschknepp“

Archivartikel

Die Ladenburger Kerwe steht bevor: Von Samstag, 10. August, bis Dienstag 13. August, sorgen Vereine, Gastwirte und Schausteller auf dem Marktplatz für Programm. Auch ein Teilstück der Hauptstraße wird dazu gesperrt. Erstmals seit langem wird der Benzpark als bisheriger Teilstandort jedoch nicht bespielt. Denn die Ringer des Athletik-Sport-Vereins (ASV), die vergangenes Jahr für die als langjährige „Kerwe-Mitmacher“ ausgeschiedenen LSV-Fußballer eingesprungen waren, ziehen in die Altstadt um.

„Wir werden erstmals in Zusammenarbeit mit Manfred Schäfer im Hof seiner Metzgerei und davor an den Start gehen“, teilt Ringerchef Herbert Maier auf Nachfrage mit. Der Ausflug in den Benzpark habe sich nicht gelohnt, so Maier. In Absprache mit dem Fußballverein (FV) 03 bewirten die Ringer nun also am Marktplatz die Kerwe-Besucher mit Essen. Währenddessen hängen die 03er um ihren Chef Thomas Thieme die Grillzange an den Nagel und konzentrieren sich ganz auf den Getränkeausschank.

„Die 3 Prinzen“ treten auf

Herbert Maier, Metzgermeister im Ruhestand, gewährt vorab Einblick ins Speisenangebot: Samstags ab 12 Uhr stehen „Ladeberger Fleeschknepp“ (Frikadellen) mit Peterle-Kartoffeln neben Steak, Würsten und Pommes Frites auf dem Plan. Der Kerwe-Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück. Ab 12 Uhr servieren die Ringer Rinderbrust mit Meerrettichsoße. An Beiden Tagen soll es Kaffee und Kuchen geben. Am Montagvormittag werden wie immer Haxen gekocht oder gegrillt und mit Kraut sowie Leberknödeln serviert.

Zur musikalischen Unterhaltung tragen auf Einladung von Ringermitglied Helmut Freund am Samstagabend um 19 Uhr „Die 3 Prinzen“ vom Mannheimer Karnevalverein Feuerio bei. Schon ab dem Vormittag sind dagegen die ASV-Gewichtheber aktiv: Ihr traditionelles Freiluftturnier zur Erinnerung an Walter Engel findet ab 11 Uhr an der Lobdengau-Halle statt.

Offiziell eröffnet wird die Kerwe erst am Samstagnachmittag vom neuen Ersten Bürgermeister-Stellvertreter: Günter Bläß schneidet um 15 Uhr auf dem Marktplatz den Kerwe-Kuchen an. Alle Besucher dürfen gratis davon kosten. Gestiftet wird der Kuchen vom Gastro- und Tourismusverein, vertreten durch Patricia Krusenbaum (Zum Goldenen Löwen), Kai Müller (Lobdengau-Brauerei) und Familie Sidiropoulos (Kreters kleine Rose).

Stichwort Wirte: Bereits ab 12 Uhr richten einige erneut eine „kleine Weinmeile“ ein. Samstags ab 15 Uhr und sonntags ab 11.30 Uhr ergänzt ein Gasthaus die Palette mit „bodenständiger Küche“. Ab 18 Uhr wird das Samstagsangebot mit einem mediterranen Büffet in einem der beteiligten Lokale erweitert. Am Sonntagabend um 18 Uhr lädt erstmals die Seniorenunion zur Kerwe in den Würzburger Hof ein.

Am Montag bietet dann der SPD-Ortsverein ab 18.30 Uhr einen „OpenAir-Stammtisch“ auf den Marktplatz. Zum Abschluss kosten am Dienstagnachmittag Pommes Frites und nichtalkoholische Getränke am 03er-Stand für Kinder nur die Hälfte.

Zum Thema