Ladenburg

Ladenburg Erfolgreiche „spielART“-Premiere im Spiegel der Akteure / „Mr. Pilks Irrenhaus“ unter Corona-Bedingungen

"spielART"-Premiere in Ladenburg: Schwarzer Humor verdrängt Unbehagen

Archivartikel

Ladenburg.Als „Collage des Wahnsinns“ ist die rabenschwarze Episodenkomödie „Mr. Pilks Irrenhaus“ schon bezeichnet worden. Zu Recht, wie das Ensemble „spielART“ am Samstag bei der Premiere seiner jüngsten Inszenierung im Ladenburger Domhofsaal eindrücklich vor Augen führt. Die Truppe beweist bei den 16 grotesken Szenen, die Regisseurin Birgit Podhorny aus dem Stück von Ken Campbell ausgesucht hatte,

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3599 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema