Ladenburg

Ladenburg Förderer des Anne-Frank-Kindergartens bedauern Absage des Flohmarktes / Wahlen bei Jahreshauptversammlung

Stadtmotiv-Garderobe kommt

Archivartikel

Der Förderverein des Ladenburger Anne-Frank-Kindergartens habe ein „großes Dankeschön“ verdient, sagte Einrichtungsleiterin Angelika Gelle in der abendlichen Hauptversammlung im Raum der „Igel“-Gruppe. „25 000 Euro in den vergangenen beiden Jahren für Vogelnestschaukel und Piratenschiff: Das ist hervorragend und beinahe unglaublich für so einen kleinen Verein“, führte Gelle aus, bevor sie allen Aktiven um den Vorsitzenden Achim Dommel Geschenke überreichte.

Freilich spielen bei solchen Summen kleinere und größere Spenden eine bedeutende Rolle. Doch das nötige „Kleingeld“ auch für regelmäßige Wohltaten wie beispielsweise Besuche der Jugendverkehrsschule sowie des Lobdengau-Museums, Waldwoche und Werkstatt zum „Keramik selbst bemalen“ erwirtschaften die Förderer zusammen mit Eltern und Erzieherinnen bei einträglichen Flohmärkten im Frühjahr und im Herbst.

50 Mitglieder

Die kommende Auflage war für Samstag, 28. März, vorgesehen. „Das ist der momentane Stand“, betonte Dommel am Montagabend angesichts der Corona-Krise und fügte hinzu: „Wir beobachten die Entwicklung und entscheiden tagesaktuell, ob der Flohmarkt stattfindet.“ Gelle erklärte, dass sie diesbezüglich mit Bürgermeister Stefan Schmutz in Verbindung stehe und stellte generell für ihr Haus fest: „Wir halten uns stets an das Gesundheitsamt Heidelberg.“

Zwei Tage später, am Mittwoch, erfolgte dann die Absage: „Nachdem nun der Heimatbund den Sommertagszug und die Stadt Ladenburg alle offiziellen Termine absagen, werden wir auch leider den Flohmarkt absagen“, teilte Gelle mit und wies darauf hin, dass am 17. Oktober der Herbstflohmarkt anstehe.

Zurück zur Hauptversammlung: Dass erneut mehr als 1400 Euro allein an Beiträgen von nahezu konstant rund 50 Mitgliedern geleistet wurden, hob Schatzmeisterin Melanie Dommel in ihrem Bericht hervor. Die Kasse werde „sehr ordentlich geführt“, bilanzierte Thomas Faller die Prüfung der Finanzen zusammen mit Barbara Wirth. Der Vorstand konnte entlastet werden. Die anwesenden Mitglieder bestätigten alle Aktiven einschließlich Vizechefin Nadine Ermentraut und Schriftführerin Anna Kühlert in ihren Ämtern. Gelles Antrag auf Zuschüsse in Höhe von rund 1500 Euro für pädagogisch wertvolle Projekte bewilligte das Team um Dommel einhellig. Die Kindergartenleiterin freute sich, dass somit auch eine besonders liebenswerte Wandgarderobe mit den Umrissen markanter Römerstadtgebäude angeschafft werden könne, die die Holzwerkstatt der Initiative im Waldpark für die Anne Frank-Kinder mitsamt dem Logo der Einrichtung anfertige: „Die bauen das mit 40 Knöpfen und 40 Haken genauso, wie wir das brauchen“, so Gelle.

Zum Thema