Ladenburg

Ladenburg

Sturmschäden halten in Atem

Archivartikel

Noch immer ist der städtische Bauhof Ladenburg nach dem besonders schweren Unwetter in der Nacht auf den 1. Juni mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Bürgermeister Stefan Schmutz dankte am Mittwochabend im Technischen Ausschuss (TA) auch der Freiwilligen Feuerwehr für ihre „massive Unterstützung“ und 19 Einsätze allein in Ladenburg. Das Römerstadion sei weitgehend verschont geblieben. Erheblich

...

Sie sehen 53% der insgesamt 761 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00