Ladenburg

Ladenburg Budo-Club Rhein-Neckar erweist sich als Talentschmiede

Verein hat jetzt vier junge Karateka im Landeskader

Insgesamt vier Karateka vom Budo-Club Rhein-Neckar (BCRN) tragen jetzt die baden-württembergischen Löwen auf der Brust ihrer Kampfanzüge. Nach Hannes Höft (19), der bereits seit Jahren dem Landeskader angehört, sind Jana Weber (13), Mariel Goethe (9) und Julia Krawczyk (14) kürzlich neu dazu gestoßen. Mit Ausnahme von Julia, die aus Hockenheim kommt, hat der Reporter die Ladenburger Höft und Weber sowie die Schriesheimerin Goethe 2019 in einer Porträtserie der Sportredaktion als große Nachwuchstalente vorgestellt.

Von 2009 bis 2013 im Nationalteam

Mit den Kaderneulingen erweist sich der in Ladenburg ansässige Verein zum wiederholten Male als Talentschmiede: „Es erfüllt uns mit großer Freude, dass sich bei der jüngsten Kadersichtung am Kata-Talentstützpunkt in Ludwigsburg nun auch Jana, Mariel und Julia souverän qualifizieren konnten“, teilt BCRN-Chef Richard Seipp mit.

Ungeachtet der langen Corona-Pause in der Turnhalle der Ladenburger Astrid-Lindgren-Schule hätten die jungen Athletinnen ihr Können vor Stützpunkttrainer Kenichi Sato präsentiert. Der 38-jährige war von 2009 bis 2013 Mitglied der deutschen Nationalmannschaft, besitzt mehrere Landes- und Deutsche Meistertitel und ist zweimaliger Kata-Europameister in der Stilrichtung „Shotokan“.

Mit der Aufnahme in Satos Trainingsgruppe zählen die BCRN-Mädchen nun zu den besten Kata-Athletinnen im Bereich Schüler und Jugend im Land. Mit insgesamt vier Kadermitgliedern hatte der BCRN die meisten Athletinnen und Athleten bei dieser Sichtung gestellt, was für Seipp belegt, wie „effektiv und zielgerichtet“ die Karateausbildung im Ladenburger Talentstützpunkt und beim BCRN betrieben werde. „Die Kooperation zwischen dem BCRN und Sato ist bereits seit Jahren sehr freundschaftlich und eng“, erklärt BCRN-Leistungstrainer Martin Strauß.

Denn mit Sato habe ein hochqualifizierter, charismatischer Trainer den Landeskader im Bereich Kata unter seinen Fittichen. „Er schätzt bereits seit längerem unsere Arbeit in Ladenburg und genießt umgekehrt unser vollstes Vertrauen im Karateverband Baden-Württemberg“, so Strauß. Der BCRN sehe deshalb eine hervorragende Basis für eine längerfristig gute Zusammenarbeit auf Landesebene. pj

Zum Thema