Ladenburg

Ladenburg

Vortrag über Baden von 1818 bis 1848

Am 22. August 1818 unterzeichnete der damalige Großherzog Karl von Baden die badische Verfassung. Das gilt heute als Ausgangspunkt für die Entwicklung des Großherzogtums zu einem liberalen Musterland. Dass sich diese Entwicklung nicht aus der Verfassung selbst ergab, sondern aus den Kontroversen zwischen der konservativen Regierung und den liberalen Kräften im Landtag, beleuchtet Frank Engehausen bei einem Vortrag am Donnerstag, 14. März, um 19.30 Uhr im Domhof in Ladenburg, Hauptstraße 7.

Der Referent zeichnet den Verlauf der Kontroversen nach: Die Dominanz der Konservativen in den 1820er Jahren, die einen Rückbau der Verfassung oder ihre Aufhebung anstrebten, den zeitweiligen Aufschwung der Liberalen im Gefolge der französischen Julirevolution von 1830 und die gegenseitige Blockade beider Kräfte in den 1840er Jahren, die sich erst mit dem Beginn der Revolution 1848 auflöste. Kreisarchiv, Volkshochschule und Heimatbund Ladenburg laden dazu ein, der Eintritt ist frei. red