Ladenburg

Ladenburg Stadt schneidet Gebiete neu zu

Wahlbezirke geändert

Archivartikel

Die Landtags- und Bundestagswahlen im kommenden Jahr werfen Schatten voraus: Die Stadt Ladenburg reduziert die Zahl der teilweise zu kleinen und verstreut liegenden Wahlbezirke von bislang 17 auf zwölf und erhöht die Briefwahlbezirke von drei auf vier. Die Vereinheitlichung auf jeweils rund 800 Personen hat laut der Informationsvorlage zur jüngsten Sitzung des Gemeinderats mit wachsenden Einwohnerzahlen und verändertem Wahlverhalten zu tun. Darüber werden alle Wahlberechtigten rechtzeitig von der Stadtverwaltung informiert, hieß es.

„An jeden Fall denken“

Auf Nachfrage von Stadtrat Karl-Martin Hoffmann (CDU) erklärte Ordnungsamtsleiter Rüdiger Wolf, dass man analog ebenso Impfbezirke und auch jene zur „Sicherstellung der Ernährung“ anpasse. Auch wenn es hoffentlich niemals der Fall sein werde, so Wolf, müsse vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie rechtzeitig daran gedacht werden, im schlimmsten Fall auch einmal Essen an die Bevölkerung ausgeben zu müssen. 

Zum Thema