Ladenburg

Ladenburg Letzte Ehrungsfeier mit Maria Kalinski als OWK-Chefin

Wanderer feiern in kleiner Runde

Archivartikel

So wenige Besucher wie diesmal waren es vorher vielleicht noch nie bei einer Ehrungsfeier für fleißige Wanderer und treue Mitglieder des Odenwaldklubs (OWK) in Ladenburg. „Es sind ungefähr die Hälfte weniger als letztes Jahr da“, stellte die Vorsitzende Maria Kalinski im Domhofsaal fest. Viele hätten sich für den Abend krank gemeldet und einige auch aus Furcht vor dem Coronavirus abgesagt. Das empfand mancher Gast als Verkettung ungünstiger Umstände, denn es handelte sich um Kalinskis letzte Ehrungsfeier als Vorsitzende.

Doch ließ sich Kalinski ihre positive Sicht der Dinge nicht nehmen, auch wenn ausgerechnet diesmal weder Bürgermeister Stefan Schmutz, der sich entschuldigt hatte, noch Stellvertreter und auch kein OWK-Bezirksvertreter kommen konnte: „Egal, wir machen einen schönen Abend daraus und haben so mehr Zeit, uns zu unterhalten“, sagte sie und bestätigte: „Ich gebe mein Amt in der nächsten Hauptversammlung noch diesen Monat ab.“ An dieser Stelle waren freundliche Äußerungen des Bedauerns seitens der Mitglieder zu hören. Dem Vernehmen nach soll sich Kalinskis bisherige Stellvertreterin Brigitte Loudovici an jenem Mittwoch, 25. März, als Nachfolgerin zur Wahl stellen.

Zusammen mit ihrem Mann Harald trug die quasi designierte OWK-Chefin Loudovici auch mit einem Sketch („Immer diese Fremdwörter“) zum Programm bei und belegte in der Hitliste der fleißigsten Wanderer mit 199,2 Kilometern Platz drei hinter Klaus Tischler (200) und dem erneuten Spitzenreiter Peter Wiese: Der OWK-Wander- und Wegewart sowie Schatzmeister aus Ilvesheim hatte vergangenes Jahr schier unglaubliche 322 Kilometer unter die Sohlen genommen. Wer mindestens 17 Punkte gesammelt hatte und an diesem Abend nicht erkältungsbedingt passen musste, den rief Wiese nach Reihenfolge der jeweiligen Ehrungszahlen zum Gruppenbild nach vorne. So erlebte Helmut Elsner bereits seine 21. Ehrung, während die scheidende Vorsitzende Kalinski zum 18. Mal ausgezeichnet wurde.

6124 Kilometer gewandert

Allem voran ging aber die Ehrung von Ditmar Regending, der seit zehn Jahren zum OWK gehört. In Abwesenheit wurde die Treue von Annemarie Aretz und Herlinde Grabowski (beide zehn Jahre) sowie Heinrich Frey (50 Jahre) gewürdigt. An den insgesamt 45 Wanderungen im Jahr 2019 beteiligten sich laut Wieses Statistik 95 von den 135 OWK-Mitgliedern mindestens einmal. 44 mal waren Gäste dabei, 23 an der Zahl. Gemeinsam legten 799 Wandernde sonntags und mittwochs sowie bei Kulturwanderungen 6124 Kilometer an Gesamtlaufstrecke zurück.

Dafür waren zwölf Wanderführer vorbereitend und bei der Durchführung im Einsatz. So konnten 1302 Wanderpunkte erworben werden. Die eindrucksvollen Bilder des vergangenen Wanderjahrs ließen Elfriede Ries und Arno Müller bei ihrer Fotoschau Revue passieren. Für Unterhaltung zum Schmunzeln sorgte der Vortrag „Das Schlachtfest“ von Otto Beran. Erneut wichtiger Teil des Programms: das gemeinsame Singen von Wanderliedern, wie immer begleitet vom Ladenburger Pianisten Andreas Benend. Die Hausmeisterfamilie Schröder bewirtete die Gäste. pj

Zum Thema