Ladenburg

Ladenburg Hauptversammlung der Stadtkapelle mit Ehrungen

Zum Geburtstag erstmals Blasmusik und Grillspaß

Alle freuen sich jetzt schon auf wieder deutlich wärmere Tage. Doch bei der Stadtkapelle Ladenburg und ihren vielen Fans ist die Vorfreude besonders groß. Denn am Samstag, 12. Mai, findet in der Lobdengauhalle das Frühjahrskonzert zum 25. Jubiläum statt. Unter dem Motto „Vielfalt“ sowie mit Gästen wie der Ladenburger Sängerin Jeannette Friedrich und einer Geigensolistin aus der städtischen Musikschule soll es das Beste aus allen bisherigen Programmen zu hören geben. Und am Samstag, 7. Juli, steigt erstmals das Sommerfest des 1993 gegründeten Musikvereins von 14 bis 20 Uhr in der Antonius-Scheuer.

Vorsitzende wiedergewählt

Dieses Sommerfest namens „Brass & Barbecue“ (Blasmusik mit US-amerikanischen Märschen, Swingstandards und Grillspaß) löst den bisherigen „Kurpfälzer Herbst“ im Glashaus ab. „Das war zwar eine schöne Veranstaltung, aber geldmäßig lief es nicht gut“, erklärte die später einstimmig wiedergewählte Vorsitzende und Klarinettistin Dr. Helene Völter-Erhardt bei der Hauptversammlung im Jahnhallenlokal „El Greco“. Der Herbst-Termin Anfang Oktober sei ungünstig und das Wetter oft „wackelig“ gewesen, führte ihr Stellvertreter Andreas Staudt aus.

Damit „Brass & Barbecue“ nicht wegen des Viertelfinales der Fußball-WM abgepfiffen werden muss, soll eine Leinwand aufgestellt werden, falls Titelverteidiger Deutschland an diesem Tag kicken sollte, wovon Helmut Baumer ausgeht. Der Dirigent leitet die Stadtkapelle musikalisch seit 1993 nonstop.

Zwei Aktive wurden besonders geehrt. Immerhin schon seit 20 Jahren zählt der ehrenamtliche Vizechef und Schlagzeuger Staudt zu den 36 Aktiven, die die Stadtkapelle neben 92 Passiven ausmachen. Vor zehn Jahren trat Kassenwart und Jugendleiter Manuel Fritz, den die Mitglieder in beiden Ämtern klar bestätigten, als Klarinettist bei. Sein finanzielles Fazit: „Es war ein erfolgreiches Jahr, und wir haben ein kleines Plus erzielt.“ Das besonders hohe Spendenaufkommen von 3 500 Euro kam durch eine Voraus-Jubiläumsgabe der örtlichen Molitor-Stiftung zustande. Eingangs der Sitzung übergab Jürgen Heid von der Ladenburger Filiale der Volksbank Kurpfalz symbolisch eines der blauen Polohemden, die dank einer Spende seines Hauses in Höhe von 350 Euro für alle Musiker angeschafft werden können.

„Schön, dass wir künftig bei bestimmten Anlässen einheitlich leger auftreten können“, freute sich Völter-Erhardt. Ihr Dank galt Michael Weik aus dem Beirat, der nach wie vor mangels eines gewählten Notenwarts für die Literatur zuständig ist. Lob hörte auch der neue Vergnügungsausschuss um Günter Hofmann. Die Vorsitzende würdigte das kürzlich gestorbene Ehrenausschuss-Mitglied Erwin Prior als „sehr treuen“ Anhänger. Zu seinem Nachfolger im Trio mit Karin Adler und Stadtrat Meinhard Georg wurde Michael Bucher ernannt. Erika Rühle und Brigitte Stahl lösten die bisherigen Kassenprüfer Ralf Weiser und Georg ab. pj

Info: Infos im Internet: www.stadtkapelle-ladenburg.de