Länder

Freiburger Vergewaltigung

33-jähriger Deutscher entlastet

Freiburg.Im Fall der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Freiburg hat die Staatsanwaltschaft das Ermittlungsverfahren gegen einen 33-jährigen Deutschen eingestellt. „Nach Auswertung der Spuren konnte seine Täterschaft nicht nachgewiesen werden“, teilte die Behörde am Donnerstag mit.

Mitte Oktober vergangenen Jahres war nach Angaben der Ermittler eine 18 Jahre alte Frau nachts in Freiburg nach einem Discobesuch von mehreren Männern vergewaltigt worden. Nach der Tat hatte die Polizei acht Syrer im Alter von 18 bis 29 Jahren, einen 18-jährigen Algerier und einen weiteren 25-jährigen Deutschen festgenommen. Anfang April war zudem ein 21-jähriger Syrien festgenommen worden. lsw