Länder

Integration Ministerium investiert in Sprachförderung

565 Stellen gerettet

Archivartikel

Stuttgart.Das Kultusministerium will junge Migranten nach dem Übergang von Vorbereitungsklassen in die Regelklassen weiter fördern. Zwar leisteten die Schulen bereits seit vielen Jahren herausragende Integrationsarbeit, sagte Ressortchefin Susanne Eisenmann (CDU) auf dpa-Anfrage. „Die Erfahrungen aus der Praxis zeigen jedoch, dass die Sprachförderung nicht immer ausreicht oder dass die Konzepte auf die

...
Sie sehen 35% der insgesamt 1169 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00