Länder

80-jähriger Hesse auf dem Römerberg aufgestellt

Archivartikel

Frankfurt.Pünktlich und unbeschadet ist der Frankfurter Weihnachtsbaum auf dem Römerberg angekommen. Der Transport habe in diesem Jahr reibungslos funktioniert, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD), als er die 31 Meter hohe Fichte gestern in Empfang nahm. Die Stadt hatte sich erstmals dafür entschieden, den Baum auf einer neuen Route über den Mainkai auf den Römerberg zu transportieren. Die Fichte ist ein echter Hesse, stammt aus Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis), zählt 80 Jahre und wiegt 6,2 Tonnen. Um sie aufzustellen, musste dieses Jahr sogar ein zweiter Kran arrangiert werden. Mit einem mehr als 30 Meter großen Baum habe Frankfurt gute Chancen, wieder den größten echten Weihnachtsbaum Deutschlands zu haben, sagte Kurt Stroscher vom Marketing der Stadt Frankfurt. lhe (Bild: dpa)