Länder

A.03801991

Kein Hinweis auf Terrorgefahr

Karlsruhe.Nach der Räumung der Karlsruher Eislaufbahn wegen einer möglichen Drohung hat die Polizei wenig Hoffnung, den Vorfall vom Montagabend aufzuklären. Die Ermittlungen gestalteten sich schwierig, sagte ein Sprecher gestern. Eine Frau hatte eine Äußerung mitbekommen, die sich wie eine Drohung anhörte. Sie alarmierte die Polizei, die daraufhin den Bereich um den Schlossplatz räumte. Ein Gegenstand oder ein Hinweis wurde nicht gefunden. Die Bahn wurde gestern wieder geöffnet. lsw

Verdacht der Vergewaltigung

Freiburg. Wegen des Verdachts der Vergewaltigung einer Jugendlichen sucht die Polizei Freiburg einen Asylbewerber aus Gambia. Nach Angaben von gestern soll der 19-Jährige das Mädchen in seiner Unterkunft im östlichen Landkreis Waldshut in sein Zimmer gelockt und zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Das Alter des mutmaßlichen Opfers sowie weitere Details würden zum Schutz nicht mitgeteilt, sagte ein Polizeisprecher. lsw

Zwölf Kilo Koks im Kofferraum

Straelen. Mehr als zwölf Kilogramm Kokain mit einem Schwarzmarktwert von 841 000 Euro hat die Bundespolizei in einem präparierten Hohlraum im Kofferraum eines Autos entdeckt. Die in Plastiktüten verpackten Drogen seien bei einer Kontrolle in Straelen an der deutsch-niederländischen Grenze am Sonntag bei einem 23-Jährigen aus Stuttgart gefunden worden, teilte die Bundespolizei gestern mit. Der Mann wurde nach dem Fund festgenommen. lsw