Länder

Serie Die ehemalige hessische SPD-Chefin stolperte über ihren Umgang mit der Linkspartei / Rückzug aus Politik

Andrea Ypsilanti

Archivartikel

Wiesbaden.Am Abend der hessischen Landtagswahl vom 27. Januar 2008 erlebte Andrea Ypsilanti ihren größten politischen Triumph: Mit der gebürtigen Rüsselsheimerin als Spitzenkandidatin errang die SPD einen Stimmenzuwachs von 7,6 Prozentpunkten und machte damit der CDU und ihrem Ministerpräsidenten Roland Koch die absolute Mehrheit abspenstig. Selbst für eine Koalition aus CDU und FDP reichte es nicht,

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3228 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00