Länder

Ausbildungsgipfel: Breite Mehrheit der Unternehmen plant trotz Krise keine Kürzungen / Bisher 4000 Bewerber weniger

Angebot an Lehrstellen auf hohem Niveau

Archivartikel

Peter Reinhardt

Stuttgart. Trotz Wirtschaftskrise hat die Arbeitsagentur in Baden-Württemberg bisher in diesem Jahr mehr Lehrstellen im Angebot als registrierte Bewerber. Bis Ende März waren landesweit 49 500 Ausbildungsplätze gemeldet, 47 500 Jugendliche suchten mit Hilfe der Vermittler einen Platz. "Diese Bilanz ist sogar noch etwas günstiger als vor einem Jahr", erklärte Eva Strobel,

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3322 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00