Länder

Justiz Mutmaßlicher Kinderschänder tot aufgefunden

Angeklagter verübt Suizid

Archivartikel

GieSSen.Zu seinem Prozess kam ein angeklagter mutmaßlicher Kinderschänder nicht - einen Tag später lag er tot vor dem Haupteingang des Landgerichts Gießen. Die Ermittler gehen von Selbstmord aus. Ein Passant fand den 71-Jährigen gestern Früh mit einer Wunde am Kopf. Vermutlich hat sich der Mann mit einem zur Waffe umfunktionierten Rohr und einer Patrone erschossen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft

...
Sie sehen 32% der insgesamt 1256 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00