Länder

Rassismus: Jugendliche mangels Beweisen freigesprochen

Antisemitische Hetze gegen Schüler bleibt ungesühnt

Archivartikel

Pforzheim. Die antisemitische Hetze einer Gruppe von Gymnasiasten in Pforzheim gegen einen jüdischen Mitschüler Ende vergangenen Jahres bleibt straffrei. Die Beweise gegen die beiden angeklagten Gymnasiasten reichten nicht aus, sagte ein Sprecher des Gerichts. Sie wurden vom Vorwurf der Volksverhetzung freigesprochen. Die Aussagen der elf Zeugen seien widersprüchlich gewesen. Einige hätten die

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1919 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00